Spandau Bulldogs gastieren bei den Hanfrieds

Spandau Bulldogs gastieren bei den Hanfrieds

Am Sonntag kommt es um 15.00 Uhr zum ersten Regionalliga-Heimspiel der Jenaer Hanfrieds im Jahr 2017. Nachdem die Hanfrieds im ersten Saisonspiel bei den Berlin Rebels 2 mit 21:13 die Oberhand behielten hofft das Team, mit einem Erfolg seine Position im Kampf gegen den Abstieg weiter zu verbessern.

Bereits am vergangenen Jahr trafen die beiden Mannschaften in der Oberliga zwei Mal aufeinander.  In beiden Begegnungen konnten die Bulldogs die Jenaer in die Schranken weisen und das Feld als Sieger verlassen. Speziell im Hinspiel waren die Berliner dem Team von der Saale in allen Belangen überlegen und fertigten die Hanfrieds mit 50:07 ab und machten einen wichtigen Schritt in Richtung Oberliga-Meisterschaft. Im Rückspiel kämpften beide Team lange auf Augenhöhe, bevor die Bulldogs letztendlich denkbar knapp mit 22:21 gewannen und den Aufstieg feiern konnten.

In diesem Jahr musste sich der Mitaufsteiger im ersten Spiel knapp mit 07:13 dem großen Liga-Favoriten, den Cottbus Crayfish, geschlagen geben. Bis in den letzten Spielabschnitt hinein führen die Berliner knapp, ehe die Cottbuser doch noch zweimal Punkte erzielen konnten.

Mit den Spandau Bulldogs wartet ein individuell stark besetzter Gegner auf die Hanfrieds, welcher sich vor allem durch hohen Einsatz und Kampf bis zur letzten Sekunde auszeichnet. Für die Hanfrieds wird es darum gehen mit mannschaftlicher Geschlossenheit und wenigen Fehlern gegen zu halten.

Sowohl in der Offense, als auch in der Defense müssen die Hanfrieds kleiner Ausfälle wegstecken, allerdings darf und soll dies aufgrund der aktuellen Tiefe des Kaders keine Ausrede für eventuelle Misserfolge sein, vielmehr geht es darum das Team weiter zu entwickeln und mit einer guten Leistung eine Daseinsberechtigung für die Regionalliga zu erbringen.