Hanfrieds 2017 - Das Team

Teamvorstellung - Runningbacks

Die Regionalliga-Saison 2017 startet in wenigen Wochen und das Team der Jenaer Hanfrieds nimmt immer konkretere Formen an. Insgesamt können die Coaches um Jörg Hofmann aus einem Pool von 63 Spielern auswählen, von denen zur Zeit 60 Aktive im Kader stehen. Unter diesen 63 Spielern befinden 27 Spieler, welche im vergangenen Jahr nicht das Hanfrieds-Trikot getragen haben bzw. als völlige Football-Neulinge das neue Spieljahr in Angriff nehmen.

Zum Einen bedeutet diese große Anzahl an Spielern natürlich einen zusätzlichen Konkurrenzkampf um die Positionen, schließlich dürfen am Spieltag maximal 50 Spieler auflaufen, auf der anderen Seite haben die Trainer die schwierige Aufgabe das Leistungsniveau stetig zu steigern und alle Spieler ausgewogen zu fordern und zu fördern.

In den kommenden Trainingseinheiten und den beiden Vorbereitungsspielen haben dann alle Aktive die Möglichkeit sich unter Wettkampfbedingungen zu beweisen und ihren Platz im Kader bzw. den Platz auf dem Spielfeld zu ergattern.

Eine Positionsgruppe mit vielen verschiedenen Spielertypen und somit einigen Entscheidungspotenzialen bilden die Runningbacks. Trainiert vom Veteran Nils Bergmann geht es für die sechs jungen Männer darum die positive Entwicklung des letzten Jahres fortzusetzen und die Basis für einen erfolgreichen Hanfrieds-Angriff 2017 zu legen.

Mit #22 Nils Bergmann ist die personifizierte Erfahrung ein wichtiger Eckpfeiler auf allen Runningback-Positionen. Der Rekordspieler der Hanfrieds und die Nummer 2 der ewigen Scorer-Liste wird versuchen seine Positionskollegen bestmöglich zu entlasten und darüber hinaus den Gegner immer wieder vor schwierige Herausforderungen stellen.

#29 Lucas Straub geht in seine zweite Saison bei den Hanfrieds. In seiner Rookie-Saison wusste er auf der Starting-Position schnell zu überzeugen, wurde im Laufe des Jahres aber immer wieder durch leichte Verletzungen zurückgeworfen. Der nächste Entwicklungsschritt soll 2017 dafür sorgen, dass er seine Stärken noch effektiver ausnutzen kann und häufiger den Weg in die gegnerische Endzone findet.

Der letzte Runningback, der bereits im vergangenen Jahr für die Hanfrieds aktiv war, ist #11 Benni Albrecht. Nach einem schwierigen Start ins Jahr 2016, als er aufgrund Verletzungen gar nicht in Schwung kam, konnte er in den letzten Partien des Jahres endlich angreifen und für einige Big-Plays sorgen.  Mehr Plays und somit ein größerer Einfluss auf das Offensiv-Spiel der Hanfrieds war die Folge, ein Ziel, welches er auch in diesem Jahr verfolgen wird.

Neu im Team ist #80 Tilman Lange, der aus dem Jugendbereich er Potsdam Royals kommt und im letzte Jahr erste Erfahrungen im Herrenbereich der Royals sammelte. Durch seine Größe und physische Stärke soll er für die harten Yard sorgen. Aufgrund seiner Vielseitigkeit wird man ihn auf den verschiedensten Positionen im Backfield der Hanfrieds sehen.

Der Ecuadorianer Ronny Mera bringt einen komplett anderen Spielstil ins Team der Saalestädter. Durch seinen wieselflinken Laufstil und seine schnellen Richtungswechsel wird er gerade "open-field" für jeden Gegner schwer einzufangen sein.

Zu guter Letzt wird Rookie #25 Markus Wolf für die Hanfrieds auflaufen. Der Neueinsteiger wird vornehmlich die Position des Fullbacks begleiten konnte in den Trainingseinheiten aber auch schon sein Talent als Ballträger unter Beweis stellen.

Die Gruppe der Runningbacks ist für das Jahr 2017 mit vielen verschiedenen Spielertypen aufgestellt, dies sollte den Trainern die Möglichkeit geben auf die unterschiedlichsten Spielsituationen und Gegner zu reagieren und somit schwerer ausrechenbar zu sein.

In den kommenden Tagen werden wir auch die anderen Positions-Gruppen ausführlich vorstellen.